Die Zeit haben

Veröffentlicht am 20. April 2018 in der Kategorie Konsum.

Seit einer Weile habe ich Die Zeit im Abo, die Digital-Ausgabe. Ich lese sie in der Zeit-App auf dem iPad und lade das PDF herunter, um mir einen groben Überblick zu verschaffen. Weil aber keine Zeitung auf dem Sofa oder neben dem Bett herumliegt, vergesse ich immer wieder, dass es Die Zeit gibt. Früher, als ich sie am Kiosk (= im Supermarkt) erwarb, las ich sie viel gewissenhafter. Jetzt sind die Artikel einfach da, schlummern im iPad.

Und: Das Lesen am Bildschirm gefällt mir nicht so recht. Kann mich nicht dran gewöhnen. Andererseits finde ich es gut, dass nicht so viel Papier herumliegt – das nervt nämlich an einem Zeitungsabo. (Und die Papiermülltüten kosten neuerdings Geld und der Papiercontainer ist eigentlich immer voll. Wenn Zeitungspapier in der Sonne liegt, riecht es irgendwann komisch.)

Habe mir jetzt überlegt, dass ich die Papierversion der Zeit einfach hinzu buche (sofern das möglich ist). So habe ich die Vorteile aus beiden Welten. (Das Digitalabo gewährt mir Zugriff auf die alten Zeit-Ausgaben und die Zeit-Plus-Artikel. Beim Papierabo ist das, glaube ich, nicht so.) Nun muss ich nur noch mein Zeit-Management verbessern.