Der hässliche Hinterhof

Veröffentlicht am 20. April 2018 in der Kategorie Tagebuch.

Freitag, 25°C, sonnig. Wir stehen auf unserem Balkon und lästern über den Hinterhof, der zu den hässlichsten dieser Stadt gehört. Er ist grau und wirkt völlig lieblos. Betonplatten statt saftiger Wiese, Beton statt Gebüsche, Beton statt Bäume. Der Hof ist zweigeteilt, die andere Seite gehört einer Frau, der das ganze fucking Nachbarhaus gehört. Sie fährt einen weißen VW Golf, ein uraltes Auto, das schon viel erlebt hat und eigentlich in Rente fahren will. Doch die Frau lässt ihn nicht ziehen. Hat keine Gnade. Diese Frau steigt aus dem Auto und hört, wie wir über den Hinterhof lästern. Über ihren Hinterhof. Ich grüße, sage «Hey», doch die Frau ist beleidigt und wendet schnell ihren Blick ab. (Sind da Tränen zu sehen?) Es ist aber nun mal die Wahrheit: Der Hinterhof gehört zu den hässlichsten der Stadt!